Das ist heute wichtig, Chef!

Auto Hetzer auf grüner Linie

Das Berliner Traditionsunternehmen stellt die Signale für die Zukunft auf Grün. Mit ihrem Sohn Dylan Mackay hat die Grande Dame des Hauses, Heidi Hetzer, nun einen Copiloten als Geschäftsführer an Bord und es gilt die „Hetzer green line“ – was nicht für Sonderlackierungen, sondern für Öko und E-Mobility steht.

Ein „unbefriedigendes Arbeits- und Raumklima im Haus“ konstatiert Dylan Mackay in seiner Präsentation beim Themenmatching „Neue Mobilität“ der Business Angels Berlin-Brandenburg, wofür Gastgeber Opel Hetzer, künftig Auto Hetzer, seine Verkaufsfläche zur Verfügung stellte. Bevor sich junge Unternehmen mit neuen Ideen zur Mobilität der Zukunft um die Betreuung der Business Angels bewarben, skizzierte Geschäftsführer Mackay, wohin bei Hetzer die Reise in die mobile Zukunft gehen soll. Da ist das Arbeits- und Raumklima eine wichtige Komponente. Aber nicht, weil bei Hetzer die Stimmung schlecht sei.
„Neue und E-Mobilität als strategische grüne Linie heißt nicht nur Elektroautos, leistungsfähige Batterien oder neue Verkehrssysteme. Wenn man wie wir neue Mobilität verkaufen will, dann beginnt die ,green line‘ im Hause. Wir haben festgestellt, dass unser Arbeits- und Raumklima nicht die Parameter der Zukunft erfüllt. Unser Haupthaus von 1930 hat eben mangelhafte Wärmedämmung, veraltete Heiz- und Beleuchtungstechnik – da setzen wir zuerst an, um das Klima zu verbessern und gleichzeitig Energiekosten zu senken“, beschreibt Dylan Mackay den ersten Zukunftsansatz bei Auto Hetzer. Mit Photovoltaik auf den Dächern und Ladestationen für Elektroautos will Auto Hetzer nicht nur einen eigenen Beitrag leisten, sondern auch Beispiel und Anlaufstelle für alte und neue Kunden sein. Der neue Opel Ampera, der im Herbst auf den Markt kommt und komplett  mit  Elektroantrieb bewegt wird, soll nicht nur ein unternehmerisches Highlight an der Knobelsdorffstraße in Berlin-Charlottenburg werden, sondern ein Symbol für den Aufbruch in eine neue mobile Zukunft von Auto Hetzer. Die soll dann vom E-Car über Lademöglichkeiten bis zur Energieeffizienzberatung reichen. Automobile will Hetzer natürlich auch verkaufen, womit auch immer sie morgen betrieben werden.
Für die Gastrednerin des Themenmatchings, die Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen Almuth Hartwig-Tiedt, ist die Allianz aus Traditionsunternehmen wie Auto Hetzer, Mentoren wie den Business Angels, engagierten Innovatoren und Firmengründern mit der Wirtschaftsverwaltung – deren großes Ziel Berlin als Hauptstadt der Elektromobilität ist – genau die Mischung, die Erfolg verspricht.
Das richtige Mischungsverhältnis ist auch bei Auto Hetzer Treibstoff der Zukunftsstrategie. Effiziente und sparsame klassische Pkw und E-Cars wie der Ampera, Energie- und Managementeffizienz im Haus und eine Infrastruktur für E-Mobility, Fortschreibung der Tradition und neue Wege, das ist die Mischung, auf die das Tandem Dylan Mackay und Heidi Hetzer setzt.

 

Kontakt:
Hetzer GmbH & Co.
Automobil-KG
Hauptsitz
Knobelsdorffstr. 63
14059 Berlin

Telefon :  0 30 / 320 90 6-0
Telefax :  0 30 / 320 90 6-84

info@auto-hetzer.de
www.opel-hetzer.de

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*